Kindergeburtstag richtig feiern

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Geburtstag richtig feiern
Geburtstag richtig feiern

Top Geburtstagsfeier für Kinder organisieren

Jeder Kindergeburtstag ist ein besonderer Anlass und darum sollte man ihn immer auch besonders feiern. Weil das Geburtstagskind von Jahr zu Jahr älter wird, wirkt sich dies natürlich auch auf die Feier aus. Welche und wie viele Gäste man einlädt, ist ebenso zu überlegen, wie die Wahl der besten Geburtstagsgeschenke und vor allem, wo man den Geburtstag feiert. Hier ein paar Tipps.

Das Alter vom Geburtstagskind

Als wichtigstes Entscheidungskriterium sollte immer das Alter herangezogen werden. Im Babyalter hat das Geburtstagskind noch nicht wirklich etwas vom eigenen Kindergeburtstag. Deshalb sind die ersten beiden Geburtstage ein familiärer Anlass, wo sich mit dem Kind auch die stolzen Eltern feiern lassen dürfen.

Sobald das Kind in den Kindergarten geht, müssen unbedingt die besten Freunde aus dem Kindergarten als Gäste nach Hause eingeladen werden. Am besten trennen Sie Familien- und Kindergartenfreunde-Party und geben Sie Opa, Oma und Tanten die Möglichkeit, die Geburts Ab der Grundschule hat der Freundeskreis gewechselt und nun kommen die besten Klassenkameraden und Freunde vom Spielplatz zur Feier.

Da die Kids nun schon größer sind, müssen Sie nicht mehr nur zuhause, sondern können z. B. auch den Kindergeburtstag im Park feiern. Spätestens, wenn die Kinder dann von der Grundschule entlassen sind, wechselt nochmals der Freundeskreis und auch verfügen die Kinder deutlich über eigene Vorstellungen. In diesem Alter sollte also das Geburtstagskind mitentscheiden, wie die Feier aussehen sollte.

Geburtstagsfeier mit Kindergartenkindern

Vor dem ersten „richtigen“ Geburtstag sind die Eltern mehr aufgeregt, als das Geburtstagskind. Mit 3 Jahren verstehen die Kleinen noch nicht, was bald auf Sie zukommt und nehmen die stressigen Vorbereitungen noch völlig gelassen. Essensmäßig sollten sich Eltern auf sicherem Terrain bewegen. Nudeln, Pizza oder Pommes und Würstchen mögen die meisten Kinder. Kuchen dagegen ist eher was für Erwachsene.

Die kleinen Gäste lieben Muffins, die bunt sind und hübsch aussehen. Luftballons, Girlanden und Luftschlangen sind super für die Dekoration. Da Sie ohnehin nach dem Feiern mit kleinen Kindern einen Grundputz machen müssen, ist sogar Konfetti zulässig. Um sich etwas vom Stress zu nehmen, bitten Sie die Eltern der Kids, diese zu bringen und später wieder abzuholen. Planen Sie zweieinhalb bis drei Stunden ein, die lassen sich mit Essen und Spielen wie Blinde Kuh und Topfschlagen gut füllen. Spätestens um 18 Uhr sollte der Kindergeburtstag mit der Übergabe der Kinder und einem kleinen Gastgeschenk an der Haustür enden.

Feiern mit Grundschülern

Bei Grundschülern bietet es sich an, an einem Freitag oder am Wochenende zu feiern. Denn nicht nur das Geburtstagskind sondern auch die Gäste haben unter der Woche Hausaufgaben und Lernen auf dem Programm. Die Dekoration richtet sich nach aktuellen Trends der Kids. Hello Kitty, Spongebob und andere Zeichentrickfiguren sind thematisch gut aufgreifbar.

Pappteller und Pappbecher nebst Servietten und Tischdecke haben den Zeichentrickstar als Motiv. Mächtig viel Spaß machen auch Kindergeburtstag oder andere Partys, wenn sie ein Motto wie Elfen, Piraten, Pippi Langstrumpf oder Tiere im Zoo haben. Laden Sie die Gäste mit Kostüm ein und sorgen Sie für eine originelle Deko. Grundschulkinder haben mächtig viel Hunger und Durst.

Viele Säfte, Limo, Kindercola, Muffins, Kuchen, Salate, Pizza, Spaghetti, Nudelsalat, Würstchen, Frikadellen, Gemüsesticks – tischen Sie am besten alles gemeinsam auf. Topfschlagen, Blinde Kuh, Ich sehe was, was du nicht siehst, Mohrenkopfwettessen oder Luftballonstrampeln bringt die Partystimmung zum Kochen und die Kids dürfen sich austoben.

Sie können auch im Garten feiern oder einen Spielplatz besuchen. Laden Sie mindestens so viele Gäste ein, wie das Geburtstagskind alt an Jahren wird. Eher mehr, denn gerade in der Grundschule sind oft Kids krank oder haben einen wichtigen Termin, so dass manchmal nur die Hälfte der Eingeladenen erscheint.

Party für die größeren Geburtstagskinder

Je älter das Geburtstagskind wird, umso uncooler ist ein klassischer Kindergeburtstag. Nun ist es am Kind, Ideen zu bringen und Wünsche zu äußern. Soll es ins Kino gehen? Oder doch lieber die Feier auf den Freizeitpark verlegen? Vielleicht möchte das Kind mit seinen Gästen zum Indoorspielplatz? Soll es gar in ein Fastfoodrestaurant gehen? Wann immer möglich sollten Sie den Wunsch des Kindes respektieren. Es werden so viele Gäste eingeladen, wie Eltern und finanzielles Budget verkraften.

Wird außer Haus gefeiert, sollten Sie die Eltern der geladenen Kinder darüber in der Einladungskarte informieren. Geben Sie Beginn und Ende bekannt und besprechen Sie mit den Eltern, wie die Kids nach Hause kommen. Auch, wenn die Kinder nun schon größer sind, sollte immer ein Erwachsener mit dabei sein, denn das Geburtstagskind ist noch nicht in der Lage, für die Feiergesellschaft die Verantwortung zu übernehmen. Die Geburtstagsgeschenke sollten Eltern übrigens bei allen Kinder alleine überreichen, nicht erst, wenn alle Feiergäste dabei sind.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment