Kinderfahrrad verschenken

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Kinderfahrrad verschenken
Kinderfahrrad verschenken

Worauf Eltern beim Kinderrad achten sollten

Weihnachten steht vor der Tür und dies ist ein Anlass, Kindern auch größere Geschenke zu machen. Da ein neues Kinderfahrrad durchaus eine größere Anschaffung ist, wäre ein Fahrrad für Kinder im Grunde nun ein wirklich tolles Präsent. Aber sollte man eigentlich einem Kind im Winter ein Rad schenken oder wartet man damit doch lieber auf wärmere Temperaturen und worauf sollte man sonst noch beim Kauf eines Kinderrads achten? Hier ein paar Gedanken zum Thema Kinderräder.

Pro und Contra zu Kinderfahrrad an Weihnachten

Die kalten Temperaturen, Regen, Schnee und Glätte sprechen eigentlich dagegen, ein Kinderfahrrad zu Weihnachten schenken zu wollen. Ist es ein harter Winter, hat das Kind nämlich nicht viel vom neuen Fahrrad. Allerdings gibt es auch sanfte Winter, wo man auch in Dezember und Januar warm angezogen mit dem Rad fahren kann, zumal Kinder sich meist auch von niedrigen Temperaturen nicht abschrecken lassen und gerne draußen sind.

Für Fahrradanfänger ergibt sich der Vorteil, dass sie bis zum Frühjahr bereits einige Übungen und Lerneinheiten einlegen können und dann bis zum Frühjahr bereits Radfahren können. Dazu kommt der ganz große Vorteil, dass man insbesondere in den Herbst- und Wintermonaten Kinderräder zu sehr attraktiven Preisen bekommt, weil zu Saisonbeginn im Frühjahr neue Modelle auf den Markt kommen und die die Preise somit auch wieder kräftig anziehen. Der Preisanstieg im Frühjahr gilt ebenso für neue Räder, wie auch für gebrauchte.

Ebenfalls in die Überlegungen sollte mit einbezogen werden, dass meist schon im Februar und März viele sonnige und milde Tage sind, die man sehr schön zum Fahrradfahren nutzen kann. Doch der erste Geschenke-Anlass wäre dann in vielen Familien erst wieder Ostern oder die Einschulung eines Kindes. Man wäre also in einem milden Frühling recht spät dran. Es spricht also doch einiges dafür, ein Kinderfahrrad auch zu Weihnachten verschenken zu wollen.

Worauf man beim Fahrradkauf achten sollte

Unabhängig davon, ob man ein Kinderfahrrad zu Weihnachten schenken möchte oder zu einer anderen Jahrezeit, gibt es insbesondere beim Fahrrad für Kinder einiges zu beachten. Da Kinder stetig wachsen, sollten Kinderfahrräder mitwachsen. Allerdings sollte man nicht pauschal ein zu großes Rad kaufen und davon ausgehen, dass das Kind ohnehin schon hineinwachsen wird. Nur wenn das Größenverhältnis vom Kinderkörper zum Fahrrad in etwa stimmig ist, kann ein Kind eine optimale Sitzposition einnehmen. Diese wiederum ist wichtig, um Rücken, Gelenke und die natürliche Körperhaltung zu schonen. Viele nützliche Hinweise über die Größenverhältnisse und weitere Tipps zur Anschaffung eines Kinderrades, worauf man bei einem Helm achten muss und eine empfehlenswerte Erörterung zu Stützrädern finden Sie auf www.kinderfahrrad.co.

Zubehör zum Kinderfahrrad nicht vergessen

Ein Fahrrad zu Weihnachten schenken hat dann einen Vorteil, wenn ein Kind noch nie ein Fahrrad besessen hat. Da bei kälteren Temperaturen dicke Kleidung getragen wird, bietet diese bereits einen ersten sehr guten Schutz bei Stürzen. Dennoch ersetzt dicke Winterkleidung keinesfalls eine ordentliche Schutzausrüstung. Unbedingt ratsam sind richtige Fahrradhandschuhe. Sie haben gummierte Flächen und sollten auch an den Druckstellen Silikon- oder Gelpolster haben. Diese federn Stöße ab und schonen somit den Rücken und die Nackenmuskulatur des Kindes. Außerdem schützen sie bei einem Sturz die Kinderhände.

Niemals darf ein Kind ohne einen passenden und richtig eingestellten Fahrradhelm für Kinder mit dem Kinderrad fahren. Der Schutzhelm sollte regelmäßig auf ordentlichen Sitz und sichtbare Beschädigungen begutachtet werden und bei Bedarf ausgetauscht werden. Knieschoner sowie Schoner für die Ellbogen sind toll, da sie diese kritischen Zonen besonders gut vor schlimmeren Verletzungen schützen. Allerdings empfinden viele Kinder sie als störend beim Pedalieren. Da es inzwischen aber sehr gute Modelle gibt, die sich bei jeder Bewegung gut anpassen, sollte man als Erwachsener auf das Tragen bestehen.

Auch beim Fahrradzubehör wie Luftpumpe, kleinen Fahrradkörben und Stützrädern kann man im Winter oftmals tolle Angebote finden. Möchten Sie das Kinderfahrrad doch lieber erst im Frühjahr, anstatt zu Weihnachten schenken, ist der Kauf vom Fahrrad für Kinder dennoch jetzt sinnvoll, da jetzt preiswerte Angebote in Anspruch genommen werden können.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment