Cooles Kinderzimmer einrichten

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Etagenbett im Kinderzimmer gemütlich und platzsparend
Etagenbett im Kinderzimmer gemütlich und platzsparend

Mit kreativen Ideen zum ordentlichen Kinderzimmer

Während Kinder heranwachsen, durchwandern sie dabei mehrere Alterstufen und Lebensabschnitte. Irgendwann löst dann ein cooles Kinderzimmer die vorige babyoptimierte oder kleinkindsichere Einrichtung ab und Eltern sind gefragt, was Kreativität angeht. Ein Kinderzimmer einrichten ist eigentlich recht einfach, doch damit man auch ein cooles Zimmer für Kinder schafft, in dem sie sich wohlfühlen und das auch ordentlich bleibt, sollte man durchdenken, woran es ankommt.

Häufig sind Möbel für Kinder falsch ausgewählt und wenn sich Geschwister ein Zimmer teilen, fällt das Chaos gleich doppelt so stark aus. Nicht selten ist auch Platzmangel oder eine unvorteilhafte Aufteilung das Problem, so macht zum Beispiel ein Etagenbett Kinderzimmer geräumiger. Hier noch einige Tipps, wie neue Zimmer zu coolen Hits für Kids werden.

Schmales Regal für Spielzeugsammlung
Schmales Regal für Spielzeugsammlung

Gewähren Sie dem Kind Mitspracherecht beim Kinderzimmer einrichten

Sie sind Eltern und haben das letzte Wort, dennoch sollten Sie Ihr Kind einbeziehen, wenn Sie ein cooles Kinderzimmer planen. Ideen, wie Sie das Kinderzimmer einrichten können, liefert meist das Kind selbst. Man kann sehr schön das Zimmer unter einem Motto gestalten. Fragen Sie das Kind oder die Kinder, welche Zeichentrickfigur besonders beliebt ist, haben Sie schnell ein Thema, um das sie die neue Raumgestaltung planen können.

Als Eltern kann man sich von den Ideen des Kindes leiten lassen, nimmt aber die Umsetzung selbst in die Hand. Ein cooles Zimmer für Kinder braucht clevere Möbel für Kinder. Je besser hier durchdacht wird, umso ordentlicher und schöner wird das Ergebnis. Teilen sich Kinder einen Raum, wertet ein Etagenbett Kinderzimmer nicht nur für die Kids auf, sondern schafft richtig viel Platz. Dies ist wichtig, dass man einerseits praktische Möbel integrieren und natürlich auch freie Fläche zum Spielen schaffen kann.

Wenn Sie ein cooles Kinderzimmer einrichten, sollten Sie Regale meiden. Regale bieten Groß und Klein ungeheure Möglichkeiten, um Unordnung zu schaffen. Schnell wird alles nur reingestopft, anstatt nur dekorative akkurat dort zu platzieren. So wirken Regale schnell chaotisch und das Zimmer unordentlich. Sinnvoller kann man Schränke wählen, um ein Kinderzimmer schön einzurichten. Große Schränke wirken in kleinen Räumen oft übermächtig und erdrücken.

Die bessere Wahl sind meist ¾ hohe Schränke, die dennoch genügend Platz für Spielwaren und Kleidung bieten. Denn auch Spielsachen sollten künftig in Schränken aufbewahrt werden. Nur Highlights wie das große playmobil Piratenschiff oder ein LEGO Fahrzeug werden in einem Regal aufgestellt.

Kleinkram lässt sich hervorragend in größeren Spielzeugkisten aufbewahren. Außerdem kann man auf den weniger hohen Schränken oben ausgewählte schöne Spielsachen drapieren, ohne Gefahr zu laufen, dass das Kind zuviel dort ablegt. Hat das Kind eine Sammelleidenschaft, etwa für Miniatur-Fahrzeuge, kann man sehr schmale Regale an der Wand montieren, die keine Ablagefläche für andere Dinge bieten.

Tolle Ordnung im Kinderzimmer durch gut genutzten Stauraum
Tolle Ordnung im Kinderzimmer durch gut genutzten Stauraum

Platz, Ordnungshelfer, Deko und Raumgestaltung

Ordnung ist das neue Programm für das neue Zimmer. Setzen Sie auf das Stockbett, denn bekanntlich hilft das Etagenbett Kinderzimmer aufgeräumter sein zu lassen. Unter dem Bett finden Unterbettkommoden Platz, in denen Spielsachen oder nicht genutzte Saisonkleidung verstaut werden können.

Hat jedes Kind sein eigenes Zimmer, ist ein Hochbett ebenfalls eine tolle Sache, weil darunter verfügbare Fläche freigegeben wird. Damit ein cooles Kinderzimmer nicht zu kunterbunt wird, sollten die Möbel für Kinder in hellem Holz sein. Wer farbliche Möbel bevorzugt, kann einzelne ausgewählte Stücke als Highlight einbringen.

Viel wichtiger ist jedoch die Wahl der Deko. Eine Kinderzimmerwand sollte nicht weiß sein. Farbe birgt bei Weitem mehr Gestaltungsmöglichkeit und kann sogar auf das Gemüt der Kinder wirken. Wer ein cooles Zimmer für Kinder einrichten möchte, die eher ruhig und antriebslos sind, wirken kräftige Rottöne belebend. Knallrot dagegen macht aggressiv. Darum ist ein schönes kräftiges Altrot perfekt. Kinder, die ohnehin schon aufgedreht sind, kommen bei grünen und hellblauen Wänden runter und fühlen sich trotzdem Wohl.

Wird die Wand tapeziert, sind Mustertapeten schon lange out, dafür aber Wandtattoos in. Sie können später auch wieder entfernt werden, wenn das Zimmer nochmals umgestaltet wird. Da es inzwischen super schöne Wandtattoomotive aller möglichen Zeichentrickfiguren gibt, wird für Ihr Kind das Passende dabei sein, um eine schöne Mottokulisse zu gestalten. Die meisten Kinder mögen keine Gardinen und so wird die alte durch ein schicke Lamellenrollo ersetzt, das für die Nacht abgedunkelt werden kann.

Fegen Sie den Schreibtisch leer und schaffen Sie ein Set an, das Schreibunterlage, Ablagekörbe, Locher, Tacker und Stifteköcher umfasst. Damit das Zimmer auch langfristig ein cooles Kinderzimmer bleibt, besprechen Sie mit dem Kind, welche Dinge wo hin gehören. Sorgen Sie dafür, dass es genügend kleine Fächer und Kästen für den Kleinkram zur Verfügung hat, fällt das Ordnunghalten leichter. Kleine farbige Klebepunkte auf der Schreibtischplatte oder in den Schränken können bestimmten Dingen ihren Platz zuweisen. So können z. B. rote Punkte auf der Schreibtischplatte markieren, wo Stifteköcher, Locher und Tacker abgestellt werden, grüne Punkte können in einem Schrank Platz für kleinere Ordnungshelferkisten reservieren, während gelbe Punkte große Spielzeugkisten in einem anderen Schrank zuordnen.

Ein cooles Zimmer für Kinder sollte natürlich auch einen CD-Player und eine gemütliche Ecke beinhalten. Ein schöner Sitzsack wertet ebenfalls das neue Kinderzimmer auf und wird auch den Freunden gefallen, wenn sie zu Besuch kommen. Ist das Zimmer sehr klein und bietet nicht genügend Kapazität für die zusätzliche Sitzgelegenheit, hilft hier auch das Etagenbett Kinderzimmer aufgeräumt zu halten. Die Bettwäsche wird am Tag einfach in geräumigen Schubladen unter dem Bett aufbewahrt und so kann das Bett mit Kissen aufgefüllt und zur chilligen Sitzgelegenheit umgewandelt werden.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment