Kinderschuhe kaufen – So ist´s richtig

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Spätestens jedes halbe Jahr heißt es für Eltern: Kinderschuhe kaufen. Nach den Sommerschuhen werden Winterstiefel benötigt und zwischendurch müssen je nach Alter auch noch Sportschuhe, Hausschuhe und Gummistiefel besorgt werden. Da heute oft die Fachberatung des Schuhgeschäfts fehlt, werden immer öfter Kinderschuhe falsch gekauft. Da dies zu Fehlstellungen des Fußes führt und sogar die Rückengesundheit gefährdet, ist es für alle Eltern wichtig, beim Schuhkauf richtig vorzugehen. Hier ein Leitfaden, wie Eltern Kinderschuhe richtig kaufen. Denn falsches und nicht gut passendes Schuhwerk kann sogar das Skelett verformen.

Kinderschuhe kaufen: Mit diesen Tipps klappt´s

Kinderfüße stecken ca. 16 Jahre in der Entwicklung, Kinder haben ein reduziertes Schmerzempfinden und können sich nicht richtig ausdrücken, wenn der Schuh drückt. Deshalb müssen Sie als Vater oder Mutter darauf achten, dass ein Kinderschuh passt und Sie können sich nicht darauf verlassen, dass Ihr Kind sich meldet, wenn die Schuhe

  • unbequem
  • zu groß
  • zu klein
  • zu weit

oder zu breit sind.

Wie findet man die benötigte Schuhgröße raus?

Pro Monat wachsen Kinderfüße ca. 1,5 mm und Schuhe werden ca. 8 Monate getragen (Sommerschuhe wetterbedingt meist kürzer). Wenn Sie nun ein paar Schuhe kaufen, müssen Sie darauf achten, dass die Füße ca. 8 bis 12 mm Spielraum haben, damit der Fuß während der Tragezeit ungehindert in den Schuh wachsen kann. So stellen Sie sicher, dass die Kinderfüße nicht eingeengt werden. Zu viel Platz in den Schuhen ist ebenfalls nicht gut, da der Fuß sonst nicht genug Halt findet. Kinder „krallen“ sich dann mit den Zehen auf der Schuhsohle fest.

Schuhgröße – ein ungenormtes Maß

Wenn wir Schuhe kaufen, dient die Maßeinheit Schuhgröße als Richtmaß. Allerdings ist diese Maßangabe nicht genormt, so dass z. B. die Schuhgröße 34 je nach Hersteller mal größer, mal kleiner ausfallen kann. Die Nenngröße darf daher nur als ungefähres Richtmaß zu Rate gezogen werden. In jedem Fall muss bei der Schuhanprobe genau geprüft werden, ob der Schuh gut sitzt und den Zehen ausreichend Platz zum Wachsen bietet.

Lediglich mit einem speziellen Innenschuhmessgerät kann die Schuhgröße präzise ermittelt werden. In einem guten Fachgeschäft sollte ein solches Messgerät vorhanden sein.

Kann man Kinderschuhe online kaufen?

Das Internet ist wird immer bedeutsamer, wenn etwas gekauft werden soll. Natürlich werden Schuhe ebenfalls immer öfter online bestellt – das ist stressfrei, die Auswahl ist größer und oft sind die Produkte im Netz günstiger. Dennoch können Eltern von dem immensen Angebot profitieren und Kinderschuhe online bestellen, wenn sie das Schuhwerk zuhause richtig anprobieren und auf Passform kontrollieren. Im Zweifelsfall müssen die bestellten Schuhe umgetauscht werden.

Schuhe anprobieren und Größe prüfen

Es gibt zahlreiche Methoden, wie kontrolliert wird, ob Füße und Schuhe zueinander passen. Die meisten der Methoden sind allerdings nicht zuverlässig.

Unzuverlässige Messmethoden für Kinderschuhe

  • Daumenprobe: Kinder winkeln oft Zehen an, das verfälscht das Messergebnis. Zu hartes Obermaterial macht diese Messmethode ebenfalls unsicher.
  • Kind nach Passform fragen: Größere Kinder wollen Schuhe, die ihnen gefallen – deswegen „passen“ die immer. Kleinere Kinder haben noch kein Gespür, ob ein Schuh drückt. Somit können Kids keine Aussage treffen.
  • Fuß an Schuhsohle halten: Da die Innenmaße entscheidend sind, kann nicht anhand der Außenmaße abgeschätzt werden, ob ein Kinderschuh passen könnte.

Nach wie vor wird immer noch die Daumenprobe empfohlen, allerdings sollte diese nur unter bestimmten Voraussetzungen herangezogen werden, um die richtige Schuhgröße zu ermitteln.

Zuverlässige Messmethoden für Kinderschuhe

  • Herausnehmbare Einlegesohle: Können Sie die Sohle aus den Kinderschuhen nehmen, ist das eine gute Methode zum Messen. Stellen Sie den Kinderfuß auf die Sohle. Bietet die Sohle genügend Spielraum, passt auch der Kinderschuh.
  • Fuß-Schablone anfertigen: Lassen Sie Ihr Kind sich auf einen Pappkarton stellen. Umranden Sie die Fuß-Kontur mit einem Bleistift und schneiden die Fußform mit einer Zugabe von etwa 1,2 cm aus. Passt die Kartonschablone in den Schuh, ohne sich zu wölben oder zu rutschen, hat das Schuhwerk die perfekte Passform.

Eine tolle Skizze, wie das Messen mit der Schablone funktioniert, finden Sie hier.

Bitte achten Sie auf die perfekte Schuhgröße

Ich selbst gehöre zu den Müttern, die nur bedingt Freude am Schuh-Shopping haben und bin immer froh, wenn ich das Thema Kinderschuhe kaufen hinter mich gebracht habe. Da ich in der eigenen Kindheit immer mit gut sitzenden Schuhen versorgt war, sind mir Fußfehlstellung und Rückenprobleme fremd – das möchte ich meinen Kindern ebenfalls ermöglichen.

Probleme, die durch schlechtes Schuhwerk entstehen, werden häufig unterschätzt. Die begründet sich einerseits durch die Tatsache, dass Kinder sich nicht äußern, viele Folgen schlechten Schuhwerks erst nach vielen Jahren auftreten und dadurch, dass z. B. Kopfschmerzen niemals mit unpassenden Schuhen in Verbindung gebracht werden.

Etwa 60 % aller Jugendlichen haben keine gesunden Füße. Diese Zahl ist erschreckend, denn diverse gesundheitliche Probleme sind dadurch vorprogrammiert.

"

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment