Lehrreiche Zeit im Kindergarten

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Projekte für Kindergartenkinder
Projekte für Kindergartenkinder

Kindergarten: Mehr, als nur Kinderbetreuung?

Die Wirtschaft stockt und es scheint alle zu betreffen – auch die Kindergartenkinder. Dabei können Kindergarten und Kita durch verschiedene Projekte die Entwicklung der Kinder fördern und den Kindern kindgerecht Wissen und viel Nützliches für ihr Leben vermitteln. Für die Kindergartenleitung und Erziehrinnen ist es schwierig, bei knappen Kassen und steigenden Kosten, für die Kiga-Kids tolle und lehrreiche Programme an den Start zu bringen. Bei dem Verlag Pro KITA gibt es deshalb nützliche Infos und Downloads, die bei der Organisation helfen und wo sich viele Anregungen finden lassen, wie man den Kindergartenalltag sinnvoll und mit Mehrwert gestalten kann. Denn die Kindergartenzeit sollte keinesfalls der Verwahrung der Kinder dienen, sondern für die lieben Kleinen mit Freude und Lernen verbunden sein.

Projekte für Kindergartenkinder

Einige Projekte im Kindergarten haben schon Tradition. Ein solches ist zum Beispiel die Verkehrserziehung, bei der die Kindergartenkinder erste Regeln lernen, wie man sich als Fußgänger im Straßenverkehr verhalten soll, um diese, für kleine Kinder große Herausforderung sicher zu meistern. Auch, wenn Kids aufgrund der körperlichen Entwicklung erst im späteren Alter ab etwa 8 bis 9 Jahren tatsächlich genügend Aufmerksamkeit für den Straßenverkehr entwickeln können, legt die frühe Verkehrserziehung einen wichtigen Grundstein für ein gutes Gelingen. Als Erzieherin übernimmt man also mit solchen Erziehungsprojekten auch jede Menge Verantwortung.

Kindergartenleitung: Management mit Verantwortung

Um die Qualität im Kindergarten zu halten und sich verantwortungsvoll um anvertraute Kindergartenkinder zu kümmern, muss die leitende Erzieherin das Führen des Kindergartens mit Kompetenz, Wissen, Toleranz und Lebenserfahrung sicherstellen. Um Gelder für neue Projekte in der Kita locker zu machen, muss sie Verhandlungsgeschick beweisen. Sei es im Gespräch mit dem Kindergartenträger oder mit Sponsoren, Freunden, Unterstützern. Neben der pädagogisch-fachlichen Ebene muss die Kindergartenleiterin andere von ihren Ideen begeistern und diese an Geldgeber bringen können. Nur, wenn sie überzeugend, kompetent und positiv auftritt, kann es ihr gelingen, Partner für Sponsoring gewinnen. Natürlich muss sie auch innerhalb des Teams für gute Kollegialität und ein allgemeines gutes Betriebsklima sowie Effizienz sorgen, damit die wirtschaftlichen Ressourcen optimal genützt werden können. Gelingt der Leitung und den Erzieherinnen, immer wieder neue Projekte zu organisieren und sich für die Kindergartenkinder einzusetzen, sind die lieben Kleinen in guten Händen.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

One Comment - Write a Comment

  1. Projekte im Kindergarten sind wichtig und richtig! Bei uns wird es bald eine spielzeugfreie Zeit geben. Da fährt alles vorgefertigte Spielzeug in den Urlaub. Noch sind wir am Organisieren. Denn es muss ja ganz viel angeboten werden (Stoffe sammlen, Kartons, Naturmaterialien…) wir sind sehr gespannt.

    LG Romy

    Reply

Post Comment